Das lohnt sich sowas von!

Ja, Feba baut Fassadenbauteile. Das klingt einfach, ist es aber nicht.

Kunde

Feba Fassadenbauteile AG

Produktion, Drehbuch, Regie, Kamera, Schnitt

Sooli Film

Text

Manuel Gübeli

Sprecheraufnahmen und Filmtonmischung

UKO – The Audio Suite

Sprecher

Horst Warning

Jahr

2015
Als die Feba auf ihr 20-jähriges Jubiläum ihr CI neu gestaltete, kam auch der Wunsch nach einem neuen Image Film aufs Tablett. Das klingt einfach, ist es aber nicht.

Der Film soll die Wertehaltung der Feba emotional in die Welt transportieren. Dabei das Image bei der Stammkundschaft bestätigen und dort Resonanzen wecken, wo ähnlich gefühlt wird. Nämlich: Qualität und Berufsethos stehen über dem Preis. Und das bitte noch mit einem Schuss Humor verpackt! Das klingt teuer, ist es aber nicht. Denn das lohnt sich sowas von!

Schon lange wollten wir mal einen Unternehmens-Film bauen mit einem Sprecher von Welt und fettem Hollywood-Soundtrack. Ja, Träume können tatsächlich wahr werden.

Mit Manuel Gübeli an Board hatten wir den perfekten Texter für den perfekten Sprecher. Herr Horst Warning hat im Tonstudio seine Zauberstimme ausgepackt und die Jungs vom UKO-Headquarter in Birmensdorf habens aufgenommen und gemastert.

Alles muss heute viel schneller fertig sein. Darunter leidet nicht nur die Baubranche. Die Hektik regiert unterbewusst das Verhalten in sämtlichen Bereichen. Deshalb waren Zeitlupen-Aufnahmen auch von Anfang an der Plan. Die sehen nicht nur episch aus, sondern suggerieren auch Sorgfalt, Präzision und Qualität.

«Ein emotionaler Film über Fassadenbauteile zu machen und darin noch die Wertehaltung der Feba zu transportieren klinkt nicht einfach. Dessen war ich mir sehr wohl bewusst. Deshalb war für mich die Wahl des richtigen Partners enorm von Bedeutung. Ich war von Anfang an überzeugt, mit Sooli den richtigen Partner für dieses Projekt gefunden zu haben. Aufgrund der tollen und bereichernden Zusammenarbeit, welche uns in vielerlei Hinsicht weitergebracht hat, kann ich jetzt schon sagen, dass es sich sowas von gelohnt hat.»
Marcel Röthlin, Geschäftsleitung Feba




















zurücknach oben